Frauenmannschaft im zweiten Test besser …

 

gegen den Tabellenzweiten der Landesliga 1, SV Allner-Bödingen.

Das Spiel endete zwar 2 : 3 ( 1 : 1 ), aber von der Spielanlage her sind wir nach drei Wochen Vorbereitung auf einem guten Weg.

Schade, dass uns von den Neuzugängen lediglich Anett Krüger zur Verfügung stand. Alle anderen sind leider verletzt bzw. mussten arbeiten.

Trotz schwerer Beine und Muskelkater nach einem harten Thaibo-Training zwei Tage zuvor, erarbeiteten wir uns über das gesamte Spiel zahlreiche Chancen durch guten Kombinationsfußball. Leider konnten wir wieder viele dieser glasklaren Chancen nicht verwerten.

Phasenweise standen wir auch zu offen und kamen nach Ballverlust nicht schnell genug wieder hinter den Ball, so dass auch Allner-Bödingen zu Möglichkeiten kam. Dies lag aber im Wesentlichen an den bereits genannten schweren Beinen.

Unsere Treffer zur 1 : 0 und zur 2 : 1 – Führung erzielten Julia Eisentraut mit ihrem 1. Treffer für die Spielvereinigung und Vicky Mouratidis. Ergebnisse sind in Testspielen eher zweitrangig und wir wollten sehen, ob die Mannschaft nach zwei Wochen ohne Spiel besser kombiniert und das hatte sie heute eindeutig.

Uns bleiben noch zwei Wochen inclusive einem Wochenendtrainingslager, in dem wir an der Feinarbeit arbeiten erden und das letzte Test vor dem Pokalspiel gegen den Mittelrheinligisten SV Menden bestreiten.

Erfreulich, dass wir mittlerweile fünf Neuzugänge verpflichten konnten. Es handelt sich hier um Anett Krüger, Nadine Kluth, Nele Meyer und Mona Rieck ( alle von WB Urfeld ) sowie Jacqueline Schneider ( SC Amicitia München ).

Leider suchen wir immer noch nach einer Torhüterin, die die Langzeitverletzte Vanessa Dubbel ersetzen kann.

 

Es berichten Uwe Bornwasser, Belan Shekani und Dieter Knopp

Kommentare sind geschlossen.