Woran es lag, kann keiner so genau sagen. Am Schiedsrichter oder am Wetter.
Es fing schon sehr kurios an. Direkt drei Ecken und ein guter Konter reichen Siegburg um mit einem Tor in Führung zu gehen. Trotz mehrfacher Chancen schaffen wir es nicht, die Kontrolle zu erobern. Immer wieder kontern die Siegburger mit ihren schnellen Spielern. So steht es zur Halbzeit 2:0 für die Heimtruppe.
In der Halbzeit dann der Wechsel von Pascal Langen für Yaschar Hayit. Und es kommt doch etwas Bewegung ins Spiel. Delord Unzola in der ersten Aktion zum 2:1 Anschluss. Aber der Aufschwung ist nicht von langer Dauer. Zwei Minuten später der 3:1 und 5 Minuten später der 4:1 Ausbau der Siegburger. Es geht nichts mehr. Der Anschlusstreffer von Deniz Militürk bringt leider auch nicht mehr den erwünschten Effekt. Der Endtreffer zum 5:2 in der 81 Minute ist nur noch Formsache. Die Einwechslungen von Dogan und Klein für Strack und DeJongh blieben ohne Ergebnis.
Jetzt wird daran gearbeitet, dass wir uns wieder fangen. Ostermontag steht ein harter Brocken vor der Tür. Borussia Freialdenhoven zu Gast in Wesseling. Wir Arbeiten daraufhin.

Print Friendly