Trainer und Kapitän bleiben bei der Spvg

Farkas geht in seine 14 Saison

Allen Gerüchten zum Trotz, sind sich Vorstand und Trainer einig, dass Jupp Farkas auch in der kommenden Saison die 1. Mannschaft in der Mittelrheinliga trainieren wird.
Die Spvg Wesseling-Urfeld ist gut aufgestellt. Der neu aufgestellte Vorstand lässt ein klares Konzept und eine strategische Planung erkennen; der Förderkreis unter der Leitung von Martina Engels-Bremer leistet eine hervorragende Arbeit im und um den Verein. Darüber hinaus bleibt die Mannschaft mit dem neu aufgestelltem Funktionsteam zusammen. „Das alles sind Gründe, warum ich in Wesseling bleibe“, so Josef Farkas.
Der Vorstand um Willi Hamacher ist natürlich froh, dieses Thema endlich abgeschlossen zu haben. „Wir sind sehr froh, dass die Ikone Farkas bei uns bleibt“, so die Aussage vom ersten Vorsitzenden Willi Hamacher.
Aber auch der Kapitän Quinito Proenca hat direkt im Anschluss seine Zusage zur nächsten Saison gegeben. „Kiki gehört einfach nach Wesseling. Er ist ein Magnet für den Nachwuchs hier bei uns. Er hat Charakter und gehört zu Wesseling.“ Dies sind die Worte von Teammanager Ralf Beier, der auch sehr froh über beide Verlängerungen ist. „Jetzt können wir an die Planungen für die nächste Saison gehen. Wir gehen von Mittelrheinliga aus, weil die Jungs das einfach wollen und auch schaffen. Da machen wir uns keine Sorgen.“
Nun steht das Gerüst der Mannschaft für die nächste Saison auch schon. Mit 18 Spielern wurde schon verlängert. 6 stehen noch aus und Sascha Linden ist für die Saison verpflichtet. Einen perspektiv Spieler aus der nähren Umgebung hat auch schon seine zusage gegeben, mit Absprache des Spielers. erst später bekannt gegeben wird. Wir freuen uns nun auf die nächste schwere Aufgabe am Sonntag in Windeck und wollen jetzt befreit drei wichtige Punkte nach Wesseling holen.

Thomas Mechernich

Pressesprecher

Print Friendly