Eine tolle Zusammenarbeit der gesamten Mannschaft und ein 2:0 Sieg kommt dabei raus. Durch die Tore von Bennet Maraun(64) und Daniel Farkas (85) gewinnen wir auswärts in Friesdorf. Aktuell haben wir Alfter hinter uns gelassen. Der 12. Platz in der Tabelle ist der Lohn für die Mühe. Sehen sie hier den Nachbericht von Teammanager Ralf Beier:

https://www.youtube.com/watch?v=JNxwaaREbyM

FC BW Friesdorf — SpVg Wesseling-Urfeld 0:2 (0:0). Die Gäste hatten sich viel vorgenommen und wollten nach dem Spieltag an Alfter vorbei gezogenen sein. Die Rechnung ging auf. Es war schon eine „geniale Leistung” versicherte Übungsleiter Jupp Farkas, der wieder an der Seitenlinie stand. Von Beginn an verteidigte die Spielvereinigung gut und setzte Nadelstiche. Friesdorf fiel nicht viel ein und besaß nur eine Möglichkeit aus der Ferne. Danach pressten die Gäste bereits im Mittelfeld und erspielte sich eigene Möglichkeiten. Ein Kopfball von Benedikt Seeger klatschte gegen die Latte.

Urfelds wieder genesener Übungsleiter Farkas hatte dann das richtige Näschen bei seinen Wechseln. Zuerst brachte er Bennet Maraun, der mit seiner ersten Aktion die Führung verbuchte. In der Schlussphase brachte er, trotz Krankheit, seinen Sohn Daniel, der das entscheidende 2:0 nachlegte.

„Obwohl wir einige unserer Spieler ersetzen mussten und Donnerstag bereits gespielt haben, war unsere Physis besser. Der Sieg hat uns zusätzlich beflügelt. Man merkt einfach, dass die Jungs unbedingt die Liga halten wollen”, verriet Farkas abschließend nicht ohne Stolz.

Schiedsrichter: Denis Schmidt (1. FC Köln) – Zuschauer: 180
Tore: 0:1 Bennet Maraun (64.), 0:2 Daniel Farkas (90.)

Quelle: FuPa

Kommentare sind geschlossen.