Aus den ersten Jahren des SV gibt es leider nur wenig Material über das Vereinsgeschehen. Niederschriften über Mitgliederversammlungen und Vorstandssitzungen wurden nicht erstellt. Mündliche Überlieferungen sind nur unvollständig und teilweise widersprüchlich. Wir beschränken uns daher, soweit die ersten 4 Jahrzehnte betroffen sind, weitgehend auf die Berichterstattung über diesen Zeitraum aus den Festschriften anläßlich der 25. und 40. Vereinsjubiläen.

Wir bitten unsere Leserinnen und Leser um Verständnis.

Seit seiner Gründung bis heute stellten sich nachstehende Herren dem Verein als Vorsitzende zur Verfügung:

Heinz Giesen, Arnold Becker, Peter Quodt (Ehrenvorsitzender), Franz Berg, Oswald Kehr-Ritz, Dr.med.Ewald Jacke, Ernst Nagel, Gottfried Becher, Ernst Bock, Josef Kuth und seit dem 07.09.1994 Günter Gippert.

Ihnen ist der Verein zu großem Dank verpflichtet.

Mai 1945

Ende des 2.Weltkrieges

Mitte bis Ende 1946

Nach dem Zweiten Weltkrieg, einer Zeit tiefer Not und Verzweiflung, entsteht in der Backstube der Bäckerei Toni Engels der Gedanke zur Gründung des Vereins.

Juni 1946

In der Gründungsversammlung im Vereinslokal, Eduard Weisbarth, werden Heinz Giessen zum 1. Vorsitzenden, Hermann Pfeffer zum 2.Vorsitzenden gewählt. Urfeld gehört zur Gemeinde Hersel im Amt Bornheim. Der SV Wesseling 1919 übernimmt die Patenschaft über das junge Sportlerkind. Eine erste Fußballmannschaft wird zusammengestellt. Sie unterliegt im ersten Freundschaftsspiel in Godorf mit 0:5.

hier finden Sie die ganze History des SV BW Urfeld 1946 e.V.

Print Friendly